Masselin stellt nun auch Federn mit geschmiedeten Enden her !!

 

Bei der Herstellung von Feder für den französischen Markt werden die Enden Generell gescgliffen und angelegt.
Jedoch werden im deutschsprachigen Raum Federn mit  geschmiedeten Enden bevorzugt.

 

  

 Geschmiedete enden


 

Für diesen wichtigen Bedarf hat nun  Masselin in eine Schmiedemaschine investiert, um diesen Prozess in seine Produktion miteinzubeziehen . Nun stellen wir auch wir auch Federn für die deutsche Bahnindustrie her, u.a. für  Bombardier in Siegen.

Diese Investition erlaubt es uns, nach höchstem Standard zu Herstellen. Dies entspricht auch dem Bedarf der Bahnindustrie, die immer höhere Leistungs - und Qualiätsansprüche hat.

Einige technische Informationen :

 

Die Schmiedemaschine arbeitet von  25 mm bis 55 mm Drahtdurchmesser, mit Stangen bis zu 8 m Maximallänge.

Danach wird die Stange warm gewickelt, und die resultierende Feder mit den geschmiedeten Enden wird zuerst vergütet und angelassen, und am Schluss geschliffen.
Der Prozess ist daher perfekt kontrolliert.